Navigation

Startseite

 

 

Mit langfristigen Trockenheitsprognosen die Wasserkraft stärkenMit langfristigen Trockenheitsprognosen die Wasserkraft stärkenhttp://www.nfp71.ch/de/News/Seiten/181213-news-nfp71-trockenheiten-langfristig-vorhersagen.aspxForschende der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL haben ein hydrologisches Modell entwickelt, um Trockenheitsperioden über mehrere Wochen zu prognostizieren.12.12.2018 23:00:00Trockenheiten langfristig vorhersagen
Mit (Ab-)Wärme Gebäude kühlenMit (Ab-)Wärme Gebäude kühlenhttp://www.nfp71.ch/de/News/Seiten/181213-news-nfp71-mit-ab-waerme-gebaeude-kuehlen.aspxIn einer Stakeholder-Veranstaltung an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil informierten sich Vertreter aus Forschung und Industrie über die Ergebnisse des NPF-70-Verbundprojektes "THRIVE".12.12.2018 23:00:00Mit (Ab-)Wärme Gebäude kühlen
Energiegenossenschaften: erneuerbare Energie dank starker lokaler VerankerungEnergiegenossenschaften: erneuerbare Energie dank starker lokaler Verankerunghttp://www.nfp71.ch/de/News/Seiten/181213-news-nfp-erneuerbare-energie-dank-lokaler-verankerung.aspxEnergiegenossenschaften gibt es in der Schweiz seit über 120 Jahren – aber kaum Daten zu deren Strukturen und Perspektiven. WSL-Forschende erhoben diese in einer Befragung.12.12.2018 23:00:00Erneuerbare Energie dank lokaler Verankerung

Das Nationale Forschungsprogramm "Steuerung des Energieverbrauchs" (NFP 71) untersucht die sozialen, ökonomischen und regulatorischen Seiten der Energiewende und erforscht daher die Möglichkeiten, wie private und öffentliche Akteure veranlasst werden können, Energie effizient zu nutzen. Damit stellt das NFP 71 praxistaugliche wissenschaftliche Grundlagen für die Diskussion um die Realisierung der Energiewende bereit. Es arbeitet eng mit dem Nationalen Forschungsprogramm "Energiewende" (NFP 70) zusammen. Die Forschungsarbeiten laufen bis Ende 2018.

 Programmablauf

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Veranstaltungen