Navigation

Startseite

 

 

Aussteigen ist möglich ... wenn wir wollenAussteigen ist möglich ... wenn wir wollenhttp://www.nfp71.ch/de/News/Seiten/200114-news-nfp71-aussteigen-ist-moeglich-wenn-wir-wollen.aspxDie NFP 70 und 71 sind abgeschlossen und legen unter dem Titel "Nationales Forschungsprogramm Energie" das gemeinsame Resümee vor.14.01.2020 10:00:00Aussteigen ist möglich ... wenn wir wollen
Verbundsynthese "Nachhaltige Betonkonstruktionen" des NFP "Energie"Verbundsynthese "Nachhaltige Betonkonstruktionen" des NFP "Energie"http://www.nfp71.ch/de/News/Seiten/200112-news-nfp71-nachhaltige-betonkonstruktionen.aspxDie Forschungen zeigen, dass sich der durch Beton und Betonkonstruktionen verursachte CO2-Ausstoss und die gebundene graue Energie erheblich reduzieren lassen.17.02.2020 23:00:00Nachhaltige Betonkonstruktionen
Synthese des NFP-70-Verbundprojekts "Stromspeicherung über adiabatische Druckluftspeicherung"Synthese des NFP-70-Verbundprojekts "Stromspeicherung über adiabatische Druckluftspeicherung"http://www.nfp71.ch/de/News/Seiten/200205-news-nfp71-stromspeicherung-ueber-adiabatische-druckluftspeicherung.aspxDruckluftspeicher decken einen Leistungs- und Kapazitätsbereich ab, der dem von Pumpspeichern ähnelt, bieten aber im Vergleich einige Vorteile.04.02.2020 23:00:00Stromspeicherung über adiabatische Druckluftspeicherung

Das Nationale Forschungsprogramm "Steuerung des Energieverbrauchs" (NFP 71) untersucht die sozialen, ökonomischen und regulatorischen Seiten der Energiewende und erforscht daher die Möglichkeiten, wie private und öffentliche Akteure veranlasst werden können, Energie effizient zu nutzen. Damit stellt das NFP 71 praxistaugliche wissenschaftliche Grundlagen für die Diskussion um die Realisierung der Energiewende bereit. Es arbeitet eng mit dem Nationalen Forschungsprogramm "Energiewende" (NFP 70) zusammen. Die Forschungsarbeiten laufen bis Ende 2018.

 Programmablauf

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

"NFP Energie" – das Webportal

/SiteCollectionImages/webportal-energie.jpg

Mit Ergebnissen der über 100 Forschungsprojekte und Synthesen der sechs thematischen Schwerpunkte

 Veranstaltungen